So entspannen Kinder nach Feuerwehrmann Art

Kinder-entspannen-Feuerwehrmannsart

Ein Feuerwehrbett ist nicht nur ein Abenteuerspielplatz für Kinder.
Es ist vor allem auch ein Ort der Ruhe und der Stille.

Doch viele Kinder tun sich einfach schwer damit zur Ruhe zu kommen.
Sie reagieren auf Umweltgeräusche und lassen sich schnell ablenken.

In diesem Beitrag möchte ich dir ein paar Entspannungstechniken für Kinder nach Feuerwehrmannart vorstellen.

Die richtige Umgebung ist für das Entspannen der Kinder gar nicht so entscheidend.

Was ich damit meine:
Kinder können überall entspannen.
Das Einzige, was wirklich wichtig ist – ist das absolute Stille herrscht.

Zwei Minuten Entspannung beim Essen

So zum Beispiel direkt nach dem Frühstück oder dem gemeinsamen Abendbrot.
Mama oder Papa schlagen kurz mit einem Löffel gegen eine Tasse.
Das ist das Signal.

Jetzt ist solange Ruhe, bis Mama oder Papa wieder mit dem Löffel gegen die Tasse schlagen.
Dieses Entspannungsspiel kann circa 2 Minuten dauern.

Und in diesen zwei Minuten herrscht absolute Ruhe.
Die Kinder lauschen der Ruhe.

Und nehmen jedes kleine Geräusch wahr.

  • Die Geräusche auf der Straße
  • Die Hintergrundgeräusche in weiter Ferne
  • Das Singen eines Vogels.

Nach den 2 Minuten ertönt der Gong und das Spiel ist vorbei.
Jetzt liebe Eltern, fragt ihr die Kinder.

Na, was hast du gehört?
Die Kinder erzählen jetzt, was sie wahrgenommen haben.

Danach fragt ihr bitte eure Kinder:
Wie empfandet ihr die Stille?

Aufgrund der Stille kommen Kinder zur Ruhe.
Sie erhalten außerdem einen Zugang zu sich selbst und zu ihren Gefühlen.

Nur in der Stille, bei der Entspannung, sind Kinder in der Lage sich selbst zu fühlen und sich selbst wahrzunehmen.

Durch die zweite Frage: “Wie empfandet ihr die Stille?” – können die Kinder ihre Gefühle dazu ausdrücken.

Vielleicht klappt diese Übung noch nicht beim ersten oder zweiten Mal perfekt.
Gerade die Auswertung wird anfangs schwierig sein.

Denn es ist für die meisten Kinder wirklich ungewöhnlich und ungewohnt, sich in eine innere Stille zu versetzen.

Aber je öfter ihr diese Übung mit den Kindern macht,

  • desto besser nehmen sie die Stille wahr
  • desto entspannter werden die Kinder
  • und desto größer wird ihr Zugang zu sich selbst und ihrer Gefühlswelt
  • und schließlich wird die Erklärung auch immer gereifter

Dieses Entspannungsspiel kann bei jedem Abendbrot, nach jedem Frühstück in mehreren Runden gespielt werden.
Es ist ganz leicht und dauert pro Runde nur zwei Minuten.

Der Kleine Feuerwehrmann lauscht.

Auch dieses Entspannungsspiel ist leicht umzusetzen.
Der Unterschied ist, dass du jetzt deinem Kind eine Geschichte erzählst- ähnlich wie eine kleine Traumreise.

Und diese Geschichte kann in etwa so lauten:

“Stell dir vor: Du bist ein kleiner Feuerwehrmann.
Und weißt du, was der kleine Feuerwehrmann macht – wenn er aufgeregt ist?
Er steht ganz einfach ein Weilchen da und atmet.
Der kleine Feuerwehrmann atmet ganz tief ein und langsam wieder aus.
Er steht dabei ganz fest auf den Boden und lauscht.
Und er atmet weiter ganz tief ein und langsam wieder aus.
Der kleine Feuerwehrmann macht nichts. Er steht nur da und lauscht.
Und dabei atmet er ganz tief ein und wieder aus.
Jetzt macht der kleine Feuerwehrmann seine Augen wieder auf und schaut sich noch etwas in seiner Umgebung um.”

Diese Übung ist besonders schön, da die Kinder selbst lernen – sich zu entspannen.
Immer wenn die Kinder dann mal aufgeregt oder gestresst sind – fragt ihr dann nur:
Na lieber……,
weißt du noch – wie sich der Feuerwehrmann entspannt?

Und da wird das Kind sagen:
Ach ja. Augen zu, ein und ausatmen – lauschen.
Du bringst deinem Kind somit selbst bei, sich zu entspannen.

Fazit:
Damit sich Kinder entspannen können, braucht ihr nur Eines.
Und zwar Stille.
Mehr ist wirklich nicht notwendig.
Die Kinder sollen dann ihre Augen schließen, langsam ein- und ausatmen und in ihre Umwelt lauschen.
Diese Entspannungstechniken kannst du mit deinen Kinder jederzeit und an jedem Ort vollziehen.